Kategorien
Allgemein

»Waren es schöne Bücher?« fragte Lunew ¦ Aus Maxim Gorki: Drei Menschen

Aus Maxim Gorki: Drei Menschen  »Waren es schöne Bücher?« fragte Lunew. »Ja–a, sehr schön waren sie! Gedichte hab‘ ich meistens gelesen – Lermontow, Nekrassow, Puschkin … Manchmal, wenn ich las, war es mir, als ob ich Milch tränke. Verse gibt’s dir, Bruder – wenn du sie liest, ist’s, wie wenn die Geliebte dich küßt. Manchmal […]

Kategorien
Kolumnen Maria Aronov Menschenbilder

Auf den Mond- und Sonnenstrahlen bis hin zum Himmel ¦ Lermontovs und Puschkins Dichtung

¦Auf den Mond- und Sonnenstrahlen bis hin zum Himmel ¦ Lermontovs und Puschkins Dichtung [avatar user=“MariaAronov“ size=“thumbnail“ align=“right“]Maria Aronov[/avatar] Auf der Beerdigung von Puschkin sagte Wladimir Fjodorowitsch Odojewski (russischer Schriftsteller und Komponist) folgendes: „ Die Sonne der russischen Poesie ist untergangen. Lermontov kam, um Puschkin abzuwechseln, wie der Mond kommt, um die Sonne abzuwechseln.“ Puschkin und […]

Kategorien
Kolumnen Maria Aronov Menschenbilder

Maria Aronov: Die Spiele des Bösen & Lermontovs Widmung an Puschkin

Die Spiele des Bösen & Lermontovs Widmung an Puschkin [avatar user=“MariaAronov“ size=“thumbnail“ align=“right“ link=“http://derblaueritter.de/maria-aronov-2/“]Maria Aronov[/avatar] Puschkins Leben blühte in seinen Werken und verwelkte durch die Einflüsse von außen. Nach der Begnadigung durch den Zaren Nikolaus I stand Puschkin trotzdem unter permanenter Überwachung der Geheimpolizei. Er wurde seiner Freiheit beraubt, da für ihn ab diesem Moment sehr […]

Kategorien
Allgemein

Michael Lermontoff: Ein Held unserer Zeit • Petschorins Tagebuch II • Feine Textfragmente

Ich durcheile im Gedächtnis meine ganze Vergangenheit und frage mich unwillkürlich: wozu habe ich gelebt? zu welchem Zwecke bin ich geboren? … Und sicher muss der Zweck existiert haben, und wahrscheinlich hatte ich eine hohe Bestimmung, denn ich fühle in meiner Seele unermessliche Kräfte … Aber ich habe diese Bestimmung nicht erkannt, ich habe mich […]

Kategorien
Allgemein

Michael Lermontoff: Ein Held unserer Zeit • Petschorins Tagebuch • Feine Textfragmente

Und hier in diesem langweiligen Fort durcheile ich jetzt in Gedanken die Vergangenheit und frage mich oft: warum habe ich diesen Weg nicht betreten, den das Schicksal mir öffnete, wo mich stille Freuden und seelische Ruhe erwarteten? … Nein, ich hätte mich mit diesem Lose nicht vertragen! Ich bin wie ein Matrose, der auf dem […]

Kategorien
Maria Aronov

Die Offenlegung der Seele und deren Folgen – Maria Aronov

Die Offenlegung der Seele und deren Folgen – Am Beispiel von Lermontov und Jessenin – Obwohl zwischen den Dichtungen von  Lermontov und Jessenin circa 80 Jahre dazwischenliegen weisen diese viele Gemeinsamkeiten auf. Nicht nur die Machthaber des Landes als gemeinsamer Feind beider, sondern auch die Empfindung der Welt und des Lebens verbindet sie. Ihre Dichtungen […]

Kategorien
Menschenbilder

Alexander Eliasberg über Michael Jurjewitsch Lermontov

Michael Jurjewitsch Lermontov Puschkin und Lermontow werden wohl von den meisten Russen in einem Atem genannt, wie etwa Schiller und Goethe, sind aber die größten Gegensätze. Der eine ist ein lichter, der andere ein finsterer Engel. Der eine der Tag, der andere die Nacht. Byrons Einfluß auf Puschkin war nur vorübergehend und nicht tief; Lermontow […]

Kategorien
Maria Aronov

Kann der Mensch über die Macht des Geldes siegen? € Maria Aronov

Kann der Mensch über die Macht des Geldes siegen? Seit Anfängen der Menschheit geht es um Besitz und Macht. Oft wird Macht mit Geld gleichgesetzt, sodass sich nicht der Weise an der Spitze einer Gesellschaft befindet, sondern derjenige, der es sich leisten kann oben zu sein. Nicht umsonst sagt man, das Geld regiere die Welt. […]