Thema des Monats Februar 2015.

Morten Feldmann | Der perfekte Mann

Morten Feldmann – Der perfekte Mann

Morten Feldmann - Der perfekte Mann - Verlag Antje Kunstmann - Cover
Morten Feldmann – Der perfekte Mann – Verlag Antje Kunstmann – Cover

Wann ist ein Mann perfekt?
“Manchmal beschleicht mich der Verdacht, dass sogar mein Geschmack in Sachen Frauen von Frauen bestimmt ist. Jedenfalls fand ich Zeit meines Liebeslebens ausschließlich Frauen gut, die von anderen Frauen gut gefunden wurden: starke, energische Persönlichkeiten, die in allen Lebenslagen ihren Mann standen.” Sebastian Busch ist der perfekte Mann: von Frauen erzogen, vom Machotum angewidert und zur steten Arbeit an sich selbst entschlossen. Unter dem wohlwollenden Auge seiner Chefin widersteht er als Agent für Film- und Fernsehschauspieler sämtlichen Versuchungen der Branche und lässt sich überdies mit einer B-Schauspielerin verkuppeln, von der er weiß, dass er ihr unterlegen ist. Doch ein Rest von Unbeherrschtheit regt sich in Buschs domestizierter Seele: Eifersucht. – [Verlagstext]

Rezension:
Er behauptet von sich, der perfekte Mann zu sein. Und wenn Protagonist Sebastian Busch von sich erzählt, möchte man ihm das fast glauben, wäre da nicht diese Angeberei, sein Narzissmus & diese freche Arroganz. Auf Partnersuche ist Sebastian nicht, daher trifft ihn die Liebe überraschend: beim Kaffee holen in der Kantine. Eigentlich mag er keine Kantinen. Sie sind für den Agenten für Film- und Fernsehschauspieler kein angenehmer Ort. Daher könnte man es Schicksal nennen, dass Sebastian hier seine zukünftige Frau trifft, die gerade ihre Kollegen aufs köstlichste unterhält. Beim vorher abgehaltenen Casting war sie ihm nicht aufgefallen und war dem Kommt-nicht-in-Frage-Haufen gelandet. (mehr …)

WeiterlesenMorten Feldmann | Der perfekte Mann