Kategorien
Uncategorized

Joseph Roth ¦ Ein Bootsmann ¦ Eine Reportage aus Frankreich

Joseph Roth ¦ Ein Bootsmann Eine Reportage Der Bootsmann ist alt. Seine Arme hängen schlaff wie Flossen von seinen krummen und schiefen Schultern. Seine Augen sind klein und haben den weißen Schleier, den das hohe Alter über menschliche Augen zieht. Sie haben schon genug gesehn. Aus den harten Ohrmuscheln wächst graues Moos. Die Hände sind […]

Kategorien
Menschenbilder

Joseph Roth ¦ Der Gesang des Bettlers ¦ Deutschland über alles

Joseph Roth – Der Gesang des Bettlers Vorwärts, 2. 12. 1923 An einer Kurfürstendammecke hörte ich einen Bettler »Deutschland über alles«, die »Wacht am Rhein«, »Heil dir im Siegerkranz« singen. Der Wind fegte wütend durch die Nacht, grausam stieg die Kälte von den Pflastersteinen auf, Passanten wehten, von ihr getrieben, vorbei und spät war es. […]

Kategorien
Leseszeit

Joseph Roth ¦ Philosophie des Schaufensters

Joseph Roth ¦ Philosophie des Schaufensters  Vorwärts, 3. 4. 1923 Das Schaufenster ist groß und breit und von einer verschwenderischen Freigebigkeit, lockend, spendebereit und dennoch verschlossen. Hinter dem edlen, sacht gewölbten Scheibenglas breitete die verständige Hand des Händlers die köstlichen Dinge aus, die in irdischen Paradiesen leben und wachsen: die zart-rosa getönten Schinken, gebettet in […]

Kategorien
Allgemein

Hausse und Baisse – Joseph Roth

In einem Wiener Staatsgymnasium taten sich die Schüler einer Klasse zusammen und bildeten ein Konsortium. Ein Handelskonsortium. Sie spielten auf der Börse, gewannen, verloren. Sie sprachen von Aktien, gingen des Vormittags nicht in die Schule, sondern auf den Schottenring. Fünfzehnjährige Börsianer. In einem Wiener Bureau machte der Chef eines Tages die Entdeckung, daß seine Tippmamsells […]