Kategorien
Der lyrische Bass Lyrische Hausapotheke Welt im Wort entdecken

Eduard Asadow | Ich werde dich lieben, darf ich?

Ich werde in deinen Augen ertrinken, darf ich? Denn in deinen Augen zu ertrinken, ist Glück. Ich komme zu dir und sage: „Guten Tag! Ich liebe dich sehr.“ Ist das schwer? Nein, das ist nicht schwer, sondern mühsam. Es ist sehr mühsam, zu lieben. Glaubst du mir das?

Kategorien
Maria Aronov Menschenbilder

Wladimir Semjonowitsch Wyssozki | Schauspieler • Dichter • Sänger • Prosa-Schriftsteller

Wladimir Semjonowitsch Wyssozki | Ein Porträt Wladimir Semjonowitsch Wyssozki (am 25.01.1938 in Moskau geboren, am 25.07.1980 in Moskau verstorben) war ein sowjetischer Schauspieler, Dichter, Sänger, Prosa-Schriftsteller und Gewinner des „UdSSR – Staatspreises“. Seine Mutter, Nina, hat die Moskauer Universität der Fremdsprachen absolviert und arbeitete als  Übersetzerin / Dolmetscherin der deutschen Sprache in der Auslandsabteilung der „Zentralen […]

Kategorien
Maria Aronov Menschenbilder

Mein Beruf | Maria Aronov | Dozentin für Deutsch als Fremdsprache

In meiner Schulzeit entwickelte sich bei mir ein großes Interesse für Deutsch. Später, im Abitur wählte ich Deutsch als Leistungskurs und entschied mich für das Studium der deutschen Sprache und Literatur (Germanistik). Als Nebenfächer wählte ich Deutsch als Fremdsprache und Philosophie. Alle drei Fächer waren mir sehr nah, da ich selbst schreibe, mich für die […]

Kategorien
Lyrische Hausapotheke

Lyrik | Sergei Alexandrowitsch Jessenin | Fall nicht, Stern

Fall nicht, Stern, mein Stern, bleib oben, schick das kalte, schick das Licht. Nahe, sieh, die Kirchhofspforte − Toten Herzen schlagen nicht. Felderstille voller Strahlen, Sternenkorn, augustgewiegt, lichtdurchbebt: du klagst mit allen um den Kranich, der nicht fliegt. Ich – ich schick die Augen über Strauch und Hügel, weit hinaus, lausch und hör – und […]

Kategorien
Lyrische Hausapotheke

Lyrik | Şehzade Mustafa | Wenn du wie die weltweit leuchtende Sonne aufsteigen willst

Poesie von Şehzade Mustafa unter dem Pseudonym „Muhlisi“, dem ältesten Sohn Süleymans I. *** Wenn du wie die weltweit leuchtende Sonne aufsteigen willst, dann zeichne dein Gesicht im Staub der Erde und sei still wie das Wasser. Wie ein farbenfrohes Bild ist diese Welt ausgezeichnet, doch auch gespenstisch. Sie stellt das Leben ähnlich einem vorüberziehenden […]

Kategorien
Maria Aronov Menschenbilder

Kolumne | Über die innere Schönheit – Das Schicksal Quasimodos

Über die innere Schönheit „Die weiblichen Instinkte können sich viel schneller verständigen als die männlichen Intelligenzen. […] das Auftreten einer schönen Frau genügt, um eine ganze Versammlung hübscher Frauen in eine gewisse Missstimmung zu tauchen, besonders wenn nur ein einziger Mann zur Stelle ist.“ Aus: Der Glöckner von Notre Dame von Victor Marie Hugo Ich […]

Kategorien
Kolumnen Maria Aronov

Maria Aronov | Eine göttliche Tragöde ¦ Über Gut und Böse

Eine göttliche Tragödie Über Gut und Böse, Himmel und Hölle  Oftmals stellt sich die Frage, wie das Leben nach dem Tod wohl aussähe. Wir sprechen dann von Orten wie der Hölle und dem Paradies; zudem haben sich bereits abertausende Schriften über die Vorstellung des Lebens im Jenseits ausgelassen. Dante und Vergil Auch Dante Alighieri (* […]

Kategorien
Kolumnen Maria Aronov

Maria Aronov | Liebe ohne Seele ¦ Die Meerjungfrauen Puschkins & Andersens

Eine Liebe ohne Seele Am Beispiel von Puschkins und Andersens „Meerjungfrauen“ Im Jahr 1836, dem letzten Jahr vor seinem Tod, verlor und erschuf Puschkin gleichzeitig etwas. Ein Stück seiner Seele verstarb, als der Dichter seine geliebte Mutter verlor und ein anderes hinterlegte er in seinem Poem „Rusalka“, was übersetzt „Die Meerjungfrau“ bedeutet. Diese Dichtung enthält […]