Zweisprachige Lesung | Afghanistan – Land und Literatur

Woher kommen die Flüchtlinge?
Afghanistan ist ein Land, aus dem zahlreiche Flüchtlinge kommen, manche sogar erst nach Jahren in iranischen Flüchtlingslagern. Es gilt als ein höchst unsicheres und gefährliches Land, in das gleichwohl Flüchtlinge zurückgeschickt werden.
Welche politischen, sozialen und kulturellen Probleme hat das Land, die die Menschen zur Flucht veranlassen? Mit Deutschland verbinden Afghanistan traditionell freundschaftliche Beziehungen. Tausende von Bundeswehrsoldaten sind seit mehreren Jahren im Land im Einsatz.
In unserer zweisprachigen Lesung wollen wir Afghanistan anhand von Lyrik und Prosa der Gegenwart vorstellen. Gelesen werden Texte unter anderem von Nadia Anjuman, Aydin Yarash, Siba Shakib und Atiq Rahimi (Änderungen vorbehalten).

Prof. Dr. Abdo Abboud und Georg-D. Schaaf
Mitwirkende: Rokhshana Khorosh
Mi, 28.02.2018, 19.30 Uhr
VHS-Forum, Aegidiimarkt 2, Eintritt frei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!