Erich Ruhl / Jens Berger ♦ Wem gehört Deutschland ♦ Audio-Auszug

bergerwemgehoertdeutschland
Foto: Erich Ruhl
Auszug aus dem Sachbuch von Jens Berger, erschienen im Westend Verlag Frankfurt am Main.
Berger beschreibt akribisch die aus dem Lot geratene Vermögensverteilung in Deutschland. Zitat des Autors: es gibt viele Armutsberichte. Das ist der fehlende Reichtumsbericht. Auszug aus dem Buch mit freundlicher Genehmigung des Autors und des Verlages. Sprecher: Erich Ruhl

trennlinie2Das Buch: Wem gehört Deutschland? Die wahren Machthaber und das Märchen vom Volksvermögen – Die Mär vom Volksvermögen – Jens Berger

c Verlag
c Verlag

Wem gehören eigentlich die großen Unternehmen des Landes? Wem die Banken? Die Immobilien? Wem gehört Deutschland? Jens Berger geht diesen Fragen nach und präsentiert dem Leser einen schonungslosen Blick hinter die Statistiken. Wussten Sie schon, dass Sie über ein Vermögen von 222.200 Euro verfügen? So hoch ist nämlich das durchschnittliche Vermögen eines deutschen Privathaushalts. Doch mit dem Durchschnitt ist das so eine Sache. Während die Hälfte der Deutschen zusammengenommen gerade einmal 1,4 Prozent des Gesamtvermögens besitzt, befinden sich zwei Drittel des Vermögens im Besitz der obersten 10 Prozent der Bevölkerung. Wie konnte es zu dieser ungleichen Vermögensverteilung kommen, und welche Folgen ergeben sich daraus für unsere Gesellschaft? Und wem gehört eigentlich Daimler Benz, Siemens oder die Allianz? Jens Berger macht die Arbeit staatlicher Behörden und Journalisten und deckt auf, was dringend öffentlich diskutiert werden muss.

trennlinie2
Jens Berger - c Verlag
Jens Berger – c Verlag

Der Autor: Jens Berger ist freier Journalist und politischer Blogger der ersten Stunde. Er unterstützt die Herausgeber der NachDenkSeiten bei der redaktionellen Arbeit und schreibt regelmäßig für die Seite Artikel. Als Herausgeber des Blogs Spiegelfechter, der neben den NachDenkSeiten zu den bekanntesten deutschsprachigen Politblogs gehört, befasst er sich mit und kommentiert er sozial-, wirtschafts- und finanzpolitischen Themen. Sein Wunsch ist es, die alltägliche Politik für den Bürger zu durchleuchten und transparent darzustellen, um der tatsächlichen Wahrheit ein Stück näher zu kommen. – Quelle: http://www.westendverlag.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!
%d Bloggern gefällt das: