Sternbild-Kalligramme – Phainomena

Die „Phainomena“ des Aratos (um 300 v. Chr.) sind in einer karolingischen Darstellung überliefert. Es handelt sich dabei  um einen astronomischen Text, der die verschiedenen Sternbilder in Gedichtform aufzählt: ihre jeweiligen Stellungen am Himmel, ihre Leuchtstärke, ihre Stellung zu den Tierkreiszeichen usw.

Sternbild-Kalligramm
Sternbild-Kalligramm – Scan

Cicero  (106 – 43 v. Chr.) übersetzte die „Phainomena“ ins Lareinische, Hugo Grotius (1583 – 1645) vervollständigte die erhaltenen Fragmente durch eigene  Verse. Die mit Capitalis rustica gefüllten Figuren stammen angeblich von Hyginus (1. Jhrd. nach Chr.). Der angelsächsische Kopist der Karolingerzeit schließlich führte um 800 n. Chr. die schrift der Figuren meist in Mennige-Rot oder -Braun, aber auch Blau- und Grautönen aus.

Peseus Sternbild Kalligramm
Peseus Sternbild Kalligramm
Kategorien Allgemein

Geboren 1960 in Paderborn, studierter Historiker (Bonn) arbeitet Felix Pirner seit vielen Jahren im Hamburger Staatsarchiv. Er schreibt zukünftig über die Entwicklung von Schrift und Sprache und andere historische Themen, die im gerade "unter den Nägeln brennen".

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!