Lovis Corinth – Salome – Fassung II 1900

Bildquelle: http://www.zeno.org/Kunstwerke/B/Corinth,+Lovis%3A+Salome
Salome, II. Fassung – Lovis Corinth – 1858 – 1925 – Museum der Bildenden Künste Leipzig

Lovis Corinth hat auf Salome II das Thema Verführung mit dem Tod verbunden. Alle Dargestellten sind identifizierbar. Das Gemälde zeichnet aus durch Morbidität und technische Meisterschaft. Das Bild ist eine Parodie des Lebens – kein Auszug aus der Geschichte. Corinth gilt als subversiver Maler auf Grund seiner provokatorischen und unkonventionellen Behandlung des Themas.

Kategorien Allgemein

Harald Kobelt kommt aus Bremerhaven und studierte Kunst & Kunstgeschichte in Köln und Amsterdam. Er arbeitet als Kurator, mobiler Galerist, schreibt gerade sein erstes Buch, welches im verlag . blaue ritter erscheinen wird. Seine letzten Stationen: Wien, Rotterdam, Frankfurt/Main, Hamburg und aktuell New York. Dort ist er für ein Jahr bei einem renommierten Auktionshaus beschäftigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!