Gedanken zur Kunst | Derick Baegert | „Eidesleistung“ | 1493

Das Gemälde entstand 1494 als Auftragsarbeit für das Rathaus der Stadt Wesel. Es ermahnt die Richter und die urteilenden Rathsherren – auf dem Bild sind es fünf – zur Gerechtigkeit. Durch die Gebärde des Richters, die auf das Bild des thronenden Weltenrichters zeigt, wird dargestellt, wie die Richter jener Zeit ihre Tätigkeit legitimieren. Sie berufen sich auf göttlichen Auftrag; bis zum Jüngsten Gericht vertreten sie das Recht nach Gottes Willen, dienen sie dem Kampf gegen das Böse. Im Vordergrund reicht ein Schöffe dem zwischen teuflischer und himmlischer Einflüsterung Schwörenden das Kruzifix als Hilfe beim Eid.

Kategorien Allgemein
Joshua Meunier

Dr. Joshua Meunier - Jahrgang 1965 - ist Dozent für Kunstgeschichte in Antwerpen, Belgien. Er stammt aus Clermont-Ferrand in Frankreich. Seine Mutter ist Franzose, der Vater stammt aus Freiburg i. Breisgau. Meunier spricht vier Sprachen fließend u.a. Deutsch. 2016 veröffentlicht er sein erstes Buch über experimentelle Kunst aus den Benelux-Staaten. Dr. Meunier spielt in seiner Freizeit Schach, ist ein erfolgreicher Kanute und liebt Lyrik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!