Johannes Theodor Baargeld • Armada Duldgedalzen • Lyrik und Prosa des Zentrodada

Armada Duldgedalzen [1920]
                (sie ist Mitglied der Z/w 3) 

Ordinäre Klitterung: Kubischer Transvestit vor einem vermeintlichen Scheidewege, 1920
Johannes Theodor Baargeld – Ordinäre Klitterung: Kubischer Transvestit vor einem vermeintlichen Scheidewege, 1920

Der erste Schmerz der Litfassäule war kein Kind
Jedoch der zweite war eins stand neben ihr und hiess
Armada Duldgedalzen ozeanisches
Drittmädchen und Prinzé – sin
Von Haar zu Haar hing ihr
Die Augenpracht schon damals so sehr fertig dass
Die Litfasshunde von hinten bellten Ueber Kopf
Besprangen sie die Erstgeburt Armada Duldgedalzen Doch
Vergebens sie besprangen sich nur selber
Mittlerweilen zeigten sich die ersten
Einhundertsiebenundzwanzig linken Ohre die die
Kluge Magd Orella
(von Ohr) Orella Muschelsilben nannte
Orella Muschelsilben war der Efeu ihres
Heiligtums bevor und nachdem
Sie sich ein Volk gewünscht Nur
Rechts sollte sie bloss bleiben ein
Einzig rechtes Ohr bald seltsam bald
Natürliches Rasierbecken ihrer Schnecken
Schaukelte es dann den Schaum
Bedürfnismäßig über Stab und Hörnchen
Denn man entschloss sich ja ihren
Leib aus den Tränenzapfen Martin Luthers
Zu kleben und schwedischen Zündhölzern
Und zwar nie Kopf auf Kropf auf die beliebte
Art des Erfinders O Armada Duldgedalzen
Sollst je du sollst du Schwänin auf dem Ozean


Johannes Baargeld, Ordinäre Klitterung. Kubischer Travestit vor einem vermeitlichen Scheidewege (Collage Vulgaire, Travesti cubique – Common Collage, Cubist Transvestite), 1920, collage, 30,9 x 14,4 cm, colelction privée (private collection).

Follow my blog with Bloglovin


Also published on Medium.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!