Februar – Der rote Faden – Mann oh Mann

Mann mit Schürze - Ill.: !so?
Mann mit Schürze – Ill.: !so?

Unser Thema im Februar: Der Mann. Im Laufe des Monats informieren und unterhalten wir Sie rund um das Thema Männlichkeit.  

Alle dazu gehörenden Beiträge finden Sie hier und unter „Mann oh Mann.“ 

Hier ein paar Antworten aus einer nicht-repräsentativen Umfrage: Was ist männlich?

Ich schätze einfach nur Authentizität – ob das nun für sogenannte „männliche“ Dinge gilt oder auch nicht, ist mir schnuppe – man muss einfach nur den Eindruck erwecken, voll zu seiner Sache zu stehen, auch wenn es manchmal nicht unbedingt der Geschlechternorm entspricht. 

Jutta Knecht, 28, Mainz


Nicht wenige Frauen wünschen sich ‚männliche Männer‘, nur gibt es dazu kein einheitliches Bild. So wenig wie bei Männern von einer ‚weiblichen‘ Frau. Jede und jeder wünscht sich quasi die Fleischwerdung der eigenen Wünsche – so abstrus und wenig endogen sie auch sein mögen.
Ganz generell beeindrucken mich Menschen – Frauen & Männer – die es vermögen, zumindest Ansatzweise Intellekt und Vernunft ÜBER das eigene Wollen zu stellen. Wenn sie dann noch gut aussehen, umso besser. (Ja, exogen, meinetwegen…)
Viele gibt es davon bedauerlicherweise nicht… auch nicht unter den Frauen.

Jana Schulz, 21, Rheda-Wiedenbrück


Äußerlich : groß, breite Schultern, tiefe Stimme, athletisch, volles Haar, große Hände, große Füße, …
Äußerlich : eigentlich so ziemlich das Gegenteil von oben.

Charaktermerkmale : selbst- und verantwortungsbewusst, geradlinig, direkt bzw. ehrlich.
Charaktermerkmale : unselbstständig, faul, rücksichtslos, unschlüssig, „hinterfotzig“.

Das ist mir jetzt mal so ad hoc eingefallen und habe dabei versucht, wirklich nur die Merkmale, welche ich bei einem Mann „männlich“ finde, aufzuzählen und eben als No-Go die Eigenschaften genannt, welche mich absolut abturnen würden. Das gilt auch nach wie vor, trotz dass ich nun einen Freund habe, der nicht so ganz meinem ursprünglichen Ideal entspricht – wobei es hier eigentlich nur um die seinerseits fehlende Körpergröße geht.
Was er besonders gut kann und ich total an ihm liebe: so richtig schön machohaft gucken!  (Wie ich diese Prinzipienuntreue hasse )

Melanie Schnabel, 24, Mainz


Ganz konservativ.
Ich will neben mir weder einen Hippie, noch einen Punk, noch einen Rocker, noch einen Raver, noch vergleichbares.

Ein mann muss absolute Wertvorstellungen haben, die er selbstverständlich auch selbst lebt.
(Der Maßstab dafür ist natürlich mein eigenes empfinden und nicht der Knigge.) Dazu zählen (ehrlicherweise): Geld, Status und Familiensinn.
Und manchmal böse darf er sein, wenn er den Rahmen einhält.

Sonja, Meister, 38, Ludwigshafen


Hm, ich steh darauf bei ihm  Frau sein zu können……und er muss mich emotional auch mal da abholen können wo ich bin…..wenn ich ’ne Stütze brauch…..kann auch ein gedanklich Schritt halten…wenn er liebevoll ist aber kein Gefühlsdusel.
Klar, seine Werte leben muss er auch. Und die will ich wissen.
Probleme darf er haben…..aber er muss dran arbeiten. Und ich will Ergebnisse sehen. 
Worauf ich absolut steh ist Höflichkeit.
Was gar nicht geht? Dass ich seine Mama bin!

Luise, 43, Berlin


Und dann hätten wir gern noch einige Männerstimmen: was ist für Sie männlich?

  1. Pingback: ein journal - Mann oh Mann - der blaue ritter - (k)ein männermagazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!
%d Bloggern gefällt das: