Rune Guneriussen | Kunstwerke des Urbanen in der Natur

Rune Guneriussen | Märchenhafte Installationen | Norwegen

Man stelle sich vor, in der Dämmerung einen Wald zu beschreiten  – die Formen des Gehölzes beginnen mit der Dunkelheit der Nacht zu verschmelzen – um dann unvermittelt auf eine Ansammlung von Tischlampen zu treffen, die Ihnen in den Weg leuchten. Dieses schöne und doch ein wenig unheimliche Licht erfüllt den Wald mit einem Glanz, der mit der trüben naturgegebenen Szene brillant spielt, und wenn die Fantasie freien Lauf hat, könnte man denken, man sei bei Alice im Wunderland oder von seltsamen terrestrischen Quallen umgeben.

(c) Rune Guneriussen

(c) Rune Guneriussen

Der norwegische Konzeptkünstler Rune Guneriussen erforscht die Möglichkeit eines Gleichgewichts zwischen menschlichen Kultur und der Natur mittels seinen OutdoorInstallationen mit elektrischen Lampen, gestapelten Büchern, Stühlen & Telefonen, die in kleinen Herden bzw. Schwärmen, die wie empfindungsfähige Wesen gesammelt scheinen. Jedes Werk wird in verschiedenen ländlichen Orten Norwegens aufgebaut und vor Ort fotografiert. Dabei darf kein Haus, kein sonstiger Kultgegegnstand vorhanden sein.

Rune Guneriussen über seine Installationen mit Alltagsgegenständen und wie sie zu Fotos werden, die in den exklusiven Galerien der Welt hängen. Eine Video der Deutschen Welle:

Alle Fotos © Rune Guneriussen


Also published on Medium.

  1. Eine wunderbare Idee, poetisch und verzaubernd.
    Herzlichen Dank für die Vorstellung hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!
%d Bloggern gefällt das: