Das Preisschild an der Bluse

Marvin! Mir ist vor kurzem etwas peinliches passiert. Ich war in meinem Lieblingsrestaurant zum Abendessen. Am Ende des Abends hat mir der Kellner gesagt, dass ich das Preisschild von der Bluse am Rücken habe. Ich bin dann nach Hause und seither nie mehr dort gewesen. Ich weiß nicht, wie ich mich jetzt verhalten soll. Was raten Sie mir? Ricarda, 23

Marvin

Hallo Ricarda,
als ich Ihre Frage gelesen habe, musste ich herzhaft lachen. Ich hoffe, Sie sehen mir das nach. Ich habe solche Dich auch schon gebracht und ich kann Ihnen versichern, dass mir in regelmäßigen Abständen aus dem Freundeskreis ähnliche Schauergeschichten angetragen werden. Und wissen Sie was, ich liebe solche Malheurs! Sie sind ein unschätzbarer Quell der nachhaltigen Freude. Mit etwas Abstand werden sie drüberstehen und selbst lachen, glauben Sie mir.

Sie befinden sich mit diesem Preisschild-Fauxpas im unteren „Ich-schäme-mich-Bereich“. Ein Standard: Preisschilder unter Schuhen. Mit etwas Übung werden Sie sich an anspruchsvollere Projekte wagen wie zum Beispiel ich, die zu den Anfangszeiten von Skype & Co. in Unterwäsche (der Tresendienst war mal wieder absurd lang geworden…) mit einem Kunden online telefonierte und am Ende des Gesprächs naiv äußerte: “Lustig, ich konnte Sie während dem ganzen Gespräch auf meinem Bildschirm sehen!”. Die Begeisterung war schnell verflogen, als der antwortete “Ich Sie auch!”
Oder als ich mit einem Kleiderbügel, der an der Garderobe im Restaurant runtergerutscht und in der Kapuze meines Mantels hängengeblieben war, quer durch den Flughafen gewandelt bin und erst an der Gepäckkontrolle aufgehalten wurde, weil das glänzende Metall den Detektor zum erweckte. Ach, ich könnte Ihnen unzählige solcher Schwänke mitgeben.

Sie sehen, es wird noch einiges auf Sie zukommen. Freuen Sie sich darauf. Mit der Zeit wird es weniger schmerzen, jedes weitere Fettnäpfchen stählt Ihr Nervenkostum und erhöht die Messlatte des Schämens. Ziehen Sie besagte Bluse an an und gehen Sie essen, in Ihr Lieblingsrestaurant! Gleich heute! Guten Appetit und gute Unterhaltung.

Es grüßt Sie, Marvin.

  1. Ich habe hier gerade einen ziemlichen Lach Flash bekommen …
    Danke dafür!

    Liebst,
    Justine

  2. „Sind das Pflaster auf deinen Nippeln?“
    „Ja. So ist es. Es sind Pflaster auf meinen Nippeln!“

    (Puh – das ist ja gerade nochmal gut gegangen… 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!
%d Bloggern gefällt das: