Musik | Cindy Lauper | „Girls Just Want To Have Fun“ | Songs, die mich geprägt haben

Ich hörte Cindy Lauper wahrscheinlich zum ersten Mal im Radio, während meiner Jugendzeit in der Pfalz.

Cover - Quelle: wikipedia
Cover – Quelle: wikipedia

Ich hörte nicht wirklich Pop-Musik in dieser Zeit, weil meine Eltern meistens auf Jazz und Klassik waren. Also war alles neu und spannend, was im Radio lief. Und „Girls Just Want To Have Fun“ gehörte eindeutig dazu.
Mehr als alles andere, machte mich dieses Lied wirklich glücklich. Ich erinnere mich, wenn ich mich mit meinen Freunden traf, lief dieser Song rauf und runter um dazu zu tanzen. Es war unser Lebensgefühl damals. Es war wie: Wir sind Mädchen, und wir wollen Spaß haben. Dieser Song war perfekt auf uns zugeschnitten.

Das Leben war ziemlich einfach damals. Ich ging zur Schule, hing mit meinem älteren Nachbarn herum, und spielte an den Wochenenden Tennis. Ich glaube, ich war zu jung, Cyndi Lauper als feministische Ikone oder so etwas zu schätzen zu wissen. Noch heute kenne ich nur ihre großen Hits. Ich weiß nicht einmal, was ich sagen würde, wenn ich sie träfe. „Gute Arbeit. Sie haben einige erstaunliche Dinge in Ihrem Leben vollbracht. “ – Mehr käme wahrscheinlich nicht über meine Lippen. Ich versuche wirklich Leute nicht zu vergöttern oder sie auf ein Podest zu stellen.

Dieses Ding mit der Mode und der Popularität sind mir eigentlich zu kompliziert. Sie sind beide nur seltsame Wettbewerbe unter Menschen. Und wenn es um meine eigene Arbeit geht, versuche ich, nicht über diese Art von Dingen zu viel nachzudenken. Ich versuche Songs für mich selbst zu schreiben – Musik, die ich selbst hören möchte. Und wenn man es schafft, diese Frage nach dem Erfolg aus seinem Hirn zu verbannen, ist das schon toll. Aber realistisch gesehen, ist es eine ziemlich harte Sache, manchmal härter als zu komponieren.
Musik kann manchmal komisch sein. Es gibt gute Sachen, die völlig unbemerkt bleiben und es gibt schlechte Sachen, die unverdient über den grünen Klee gelobt werden. Ich denke, in diesem Kontext wurde Cyndi Lauper nicht so cool,wie einige andere Bands empfunden. Man kann ein bisschen komisch über die 80er Jahre denken. Es gab damals eine Menge verrückter und belangloser Dinge, aber es gab tatsächlich einige verdammt gute Songs. Zudem, wenn das nicht gewesen wäre, die 90er Jahre wären völlig anders verlaufen. Es hätte diesen Drang nicht gegeben, etwas zu tun, das genau das Gegenteil war.
Hatte „Girls Just Want to Have Fun“ tatsächlich diesen Einfluss wie ich suggeriere? Ich denke nicht.

Vielleicht. Es ist ein perfekt produzierter Pop-Song, oder? Es ist so verdammt eingängig und nicht platt. Man kann den Text vergessen, aber niemals diesen Refrain. Ich bin immer ein Fan eines guten Refrains gewesen. Zum Beispiel liebte ich als Kind Nirvana. Und wenn man mal darüber nachdenkt, haben sie eigentlich nur trübseligen, wütenden Popkram gemacht. Ihre Songs sind sehr eingängig, aber klingen aber wie ein überpflügter Acker. Mit kaputter Krume.
Ich habe nie versucht zu lernen, wie man „Girls Just Want to Have Fun“ spielt, aber es wäre mal ein Spaß es zu versuchen. Es würde bei mir wahrscheinlich nicht so gut klingen. Es wäre arg schwer, die gleiche Haltung und Stimmung rüber zu bringen. Manchmal denken die Leute, je einfacher ein Lied ist, desto leichter sei es zu lernen, aber das ist in der Regel nicht der Fall. Wenn ich es täte, würde es vermutlich wie bei einer High-School-Cover-Band klingen.

Aber ich denke es ist immergut, eine Interpretationdes Stückesin der Hinterhand zu haben. Es ist gut, sich immer wieder daran zu erinnern, wie skurril ein Lied sein kann. So übertrieben und doch so gut. Es verströmt gute Stimmung – Party Stimmung. Und es versetzt dich in die richtige Stimmung zu tanzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!
%d Bloggern gefällt das: