Bierbauch – Plautze – Wampe – Fettsack – Schwabbelsack

„Müsste ich zwischen einem Mann mit Fettplautze und einem Bodybuilder wählen, nähme ich den Muskelmann. Das Klischee, ‚Muckis und nichts dahinter‘ ist längst überholt. Das gilt auch für Männer in meinem Alter. Heute weiß jeder, dass Sport gegen zu hohen Cholesterinspiegel, Gicht, Herzkreislaufprobleme, Krebs und Gelenkprobleme hilft. Außerdem macht Sport glücklich. Dickbauchige Faulpelze sind albern oder Miesepeter. Das Aussehen verdeutlicht die innere Einstellung: ein trainierter Mensch achtet auf sich, strahlt Lebensfreude aus, ist in seinem Leben insgesamt aktiver, unternehmungslustiger und im Denken fitter als ein Couch-Potato. Abgesehen davon sind Bierbäuche wabbelig und käsig weiß – viele Männer trauen sich damit ja nicht in die Sonne. Gleiches gilt im Beruf: ein Arbeitgeber, der zwei

Elisabeth Burger - 58 Jahre jung, Hamburg
Elisabeth Burger – 58 Jahre jung, Hamburg Foto: Privat

Bewerber zur Auswahl hat, deren Qualifikationen sich kaum unterscheiden, würde den Vitalen immer vorziehen. Meinen Lebensgefährten, den ich mit kleinem Bäuchlein kennen gelernt habe, ist schon bekehrt und sieht jetzt lecker aus. Morgens kein Weißbrot und keine Butter mehr, und wenn wir abends spät essen, gehen wir anschließend noch stramm spazieren. Warum sollte ich mir also einen körperlichen Problemfall ins Haus holen, der mich dann auch noch ausbremsen wird aufgrund seines schlechten Gewissens oder schlicht wegen seiner Trägheit?! „

Elisabeth Burger, 58, Hamburg

Es würde uns freuen, wenn Sie einen Kommentar hinterlassen. Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

error: Content is protected !!