Bartholomäus Spranger • Venus und Merkur verbinden Amor die Augen • 1597

Venus und Merkur verbinden Amor die Augen - Spranger, Bartholomäus (1546-1611) - 1597 Ohne räumlichen Abstand sind die drei Figuren Venus, Amor und Merkur dem Betrachter gegenübergestellt. Die Liebesgöttin Venus und der Himmelsbote Merkur versuchen, dem sich verzweifelt wehrenden Amor eine Augenbinde anzulegen. Die rechts dargestellte Venus sucht dabei den Amorknaben zwischen ihren Beinen festzuhalten, während im Hintergrund Merkur - deutlich durch seinen Flügelhut ausgewiesen - ihn mit seiner rechten Hand am Fliehen hindert. Seine linke Hand, in der er den Heroldsstab hält, stützt sich auf die rechte Schulter der Venus. Der Bildausschnitt ist bei dieser Komposition knapp gewählt; die Bildbegrenzung schneidet die Halbfiguren stark an. Venus und Merkur versuchen, dem sich wehrenden Amor die Augen zu verbinden. Sie wollen dadurch sein unbeherrschtes Liebestreiben bändigen. Typisch für die Werke am Hof Rudolfs II. ist eine Vorliebe für mythologische Szenen gespickt mit pikanter Erotik.
Venus und Merkur verbinden Amor die Augen – Spranger, Bartholomäus (1546-1611) – 1597
Ohne räumlichen Abstand sind die drei Figuren Venus, Amor und Merkur dem Betrachter gegenübergestellt. Die Liebesgöttin Venus und der Himmelsbote Merkur versuchen, dem sich verzweifelt wehrenden Amor eine Augenbinde anzulegen. Die rechts dargestellte Venus sucht dabei den Amorknaben zwischen ihren Beinen festzuhalten, während im Hintergrund Merkur – deutlich durch seinen Flügelhut ausgewiesen – ihn mit seiner rechten Hand am Fliehen hindert. Seine linke Hand, in der er den Heroldsstab hält, stützt sich auf die rechte Schulter der Venus. Der Bildausschnitt ist bei dieser Komposition knapp gewählt; die Bildbegrenzung schneidet die Halbfiguren stark an.
Venus und Merkur versuchen, dem sich wehrenden Amor die Augen zu verbinden. Sie wollen dadurch sein unbeherrschtes Liebestreiben bändigen. Typisch für die Werke am Hof Rudolfs II. ist eine Vorliebe für mythologische Szenen gespickt mit pikanter Erotik.

 


Also published on Medium.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!
%d Bloggern gefällt das: